Die Stadt Rheinberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Jugendhilfeplaner/in (m/w/d)
in Teilzeit mit 19,5 Wochenstunden als Elternzeitvertretung

Der Fachbereich Jugend und Soziales sucht eine motivierte Verstärkung für sein Team. In diesem Bereich fallen eine Vielzahl spannender, aber auch herausfordernder Aufgaben an, die es freundlich und kompetent zu bewältigen gilt.

Diese Aufgabenschwerpunkte erwarten Sie:

  • Entwicklung und Begleitung von Veränderungen, fachlichen und rechtlichen Neuausrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie Erhebung/Auswertung und Analyse von Fall-, Demografie und Sozialstrukturdaten, Durchführung von Bedarfsermittlungen, Projektplanungen und Evaluationen
  • Entwicklung von Qualitätsstandards und Fortschreibung bedarfsgerechter Jugendhilfestrukturen (u.a. Konzepterstellungen)
  • Teilnahme an Arbeitsgruppen im Rahmen der Jugendhilfeplanung
  • Abstimmung mit anderen örtlichen und überörtlichen Planungen, insbesondere für Zwecke der Sozialraumorientierung und der Integrierten Sozialplanung
  • Begleitung der Umsetzung von Planungsergebnissen
  • Weiterentwicklung von Zielvorgaben in der Jugendhilfe und deren Evaluation
  • Organisation, Begleitung und Durchführung wissenschaftlicher Arbeiten
  • Beantragung und Abwicklung von Fördermitteln
  • Erstellung von Verwaltungsvorlagen

Folgendes Profil bringen Sie mit:

  • ein abgeschlossenes Fach-Hochschulstudium (Bachelor, Diplom oder Master) der Sozialarbeit/-pädagogik oder Sozial-, Politik-, Verwaltungs- oder Betriebswissenschaften
  • praktische Erfahrungen und theoretische Kenntnisse in einem oder mehreren Tätigkeitsbereichen der Jugendhilfe
  • Kenntnisse im Bereich der Jugendhilfeplanung oder in der Sozialplanung, möglichst in einer Kommunalverwaltung
  • die Fähigkeit, im Planungsprozess auf regionale Strukturen und Gegebenheiten einzugehen
  • ausgeprägtes analytisches Denkvermögen
  • hohes Maß an Verhandlungsgeschick, Auffassungsgabe, Ausdrucksfähigkeit und Ergebnisorientierung, Eigeninitiative und Organisationsfähigkeit
  • Moderationserfahrung und Präsentationskenntnisse im Projektmanagement
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • soziale Kompetenz, gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • freundliches, dienstleistungsorientiertes Auftreten

Wünschenswert sind:

  • vorhandene Weiterbildung in Jugendhilfeplanung/Sozialplanung/Sozial- oder Quartiersmanagement/Projekt-management

Die Stadt Rheinberg bietet Ihnen:

  • eine bis zum 31.10.2023 befristete Beschäftigung
  • eine abwechslungsreiche, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach S 15 TVöD-SuE bzw. EG 10 TVöD-VKA
  • eine attraktive betriebliche Altersvorsorge bei den Rheinischen Zusatzversorgungskassen
  • eine Jahressonderzahlung im November
  • eine jährliche Einmalzahlung nach dem Instrument der leistungsorientierten Bezahlung (LOB)
  • die Förderung der beruflichen Entwicklung durch Fortbildungsmaßnahmen
  • familienfreundliche Gleitzeitregelungen

Allgemeine Hinweise:

Die Stadt Rheinberg fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter/innen und begrüßt daher Bewerbungen von qualifizierten Personen unabhängig von Herkunft, Alter, Religion, Behinderung, Geschlecht, Weltanschauung oder Identität.

Nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW werden Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter im Sinne des SGB IX sind willkommen.


Ansprechpartner/innen für Fragen:

Zu den Aufgabeninhalten:

Zu dem Verfahrensablauf:

Ihr Interesse ist geweckt?

Dann bewerben Sie sich über das Online-Bewerbungsportal mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung bis zum 29.05.2022!

Zurück zu den aktuellen Stellenangeboten Online-Bewerbung